U3-Betreuung

U3- Betreuung

Aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen und Bedürfnissen von Familien und die damit verbundene Einführung des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) ermöglichen wir seit August 2008 die Aufnahme von Kinder unter 3 Jahren in unseren Kindergarten. Seit August 2013 ist es uns auch möglich U2- Kinder, also Kinder unter zwei oder unter einem Jahr aufzunehmen.

Alle päd. Fachkräfte haben sich fortgebildet und sich mit den Bedürfnissen speziell dieser Altersgruppe auseinandergesetzt und weiterqualifiziert.

Uns ist es wichtig, eine unterschiedliche Altersmischung zu ermöglichen, so wird ein familienähnliches Zusammenleben ermöglicht. Die älteren Kinder sind rücksichtsvoll und hilfsbereit gegenüber den Jüngeren. Die jüngeren Kinder können von den älteren Kindern viel lernen. Sie erhalten Anregungen und Entwicklungsreize in vielen verschiedenen Bereichen.

In einer Gruppe mit einer großen Altersspanne ist die Erzieherin sehr gefragt, mit Liebe und Verständnis immer wieder zwischen den verschiedenen Altersgruppen zu vermitteln.

Eingewöhnungsphase:

Für die meisten Kinder unter 3 Jahren bedeutet der Kindergartenbesuch auch gleichzeitig die erste Trennung von den häuslichen Bezugspersonen. Daher ist die Eingewöhnungsphase besonders wichtig. Damit sich die Kinder langsam im Kindergarten eingewöhnen können, ist eine individuelle Ablösephase vom Elternhaus erforderlich.

In der Ablösephase ist es uns wichtig, dass das Kind individuell gesehen wird und die Eingewöhnungszeit bekommt, die es braucht. Nach Absprache kommen Eltern und Kind erst stundenweise in die Einrichtung, um den Kindergartenalltag kennen zu lernen. Ist eine gewisse Vertrautheit vorhanden, verlassen die Eltern für einen kurzen, abgesprochenen Zeitraum den Gruppenraum oder auch schon die Einrichtung.

Mit zunehmender Sicherheit des Kindes wird der Zeitraum für die Abwesenheit der Eltern verlängert. Diese Regelung kann je nach Bedürfnis mehrere Wochen beibehalten werden.

Damit sich die unter 3-jährigen Kinder in unserer Kindertageseinrichtung wohl fühlen bieten wir folgende Voraussetzungen:

  • Wir schaffen für jedes Kind eine elternbegleitete und bezugspersonenorientierte Eingewöhnungszeit, die individuell auf jedes Kind abgestimmt ist.
  • Wir unterstützen das Kind in der Kommunikation und fördern die Sprachentwicklung. Hierbei reagieren wir auf verbale und nonverbale Kommunikation. (Gesten, Mimik, Bewegungen)
  • Wir nutzen die Bewegungsfreude der Kinder. Wir bieten ihnen verschiedenste Möglichkeiten sich selbst und ihren Körper zu entdecken und zu erleben.
  • Wir bieten Freiräume für eigene Bedürfnisse und Interessen.
  • Die natürliche Neugierde des Kindes wird durch altersentsprechende Materialien, die zum Forschen und Entdecken anregen gefördert.
  • Wir ermöglichen eine individuelle Entwicklungsbegleitung sowie eine anregende  Lernumgebungen.
  • Wir fördern das Sozialverhalten der Kinder und unterstützen ihre Kontaktaufnahme zu anderen Kindern und Erwachsenen.
  • Wir begleiten die Pflege- und Sauberkeitsentwicklung und sehen diese als einen Teil der Bildung.
  • Kontinuierliche Bezugspersonen sehen wir als unerlässlich.
  • Der Gruppenraum ist so gestaltet, dass die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können (wenig Tische, mehr Teppiche)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen